Samstag, 22.07. Krähenjagd: Otterskirchen gewinnt!

Die HG 3 um Hegegemeinschaftsleiter Maier Kone hat es zum dritten mal in Folge geschafft, das ausgeschriebene 20 Liter- Faß zu erringen.

Gratulation und Respekt vor der geschlossenen Mannschaftsleitung!

die Meldungen im einzelnen:

HG 1: 12 Krähen

HG 2: Keine Krähenmeldungen (1 Eichelhäher)

HG 3: 15 Krähen, 1 Taube

HG 4: vereinzelte Krähen

HG 5: 5 Krähen

Tag der Vereine am 22.07. 2017 in Ortenburg

Der BJV, Kreisgruppe Vilshofen präsentierte sich am Tag der Vereine in Ortenburg überwältigend:

10 verschiedene Jagdhunderassen wurden präsentiert

Präparate der heimischen Wildtiere wurden ausgestellt

Informationsmaterialien für Kinder und Erwachsene wurden verteilt

die Falknerfamilie Glöckl  stellte sich mit 3 Falken und einem Steinadler

die Jagdhornbläsergruppe trugen diverse Stücke vor

Die Jäger beantworteten sämtliche Fragen zur Jagd, Hege und Naturschutz

Hegeringübergreifende Krähenjagd am 11.03.2017

Hegeringübergreifende Krähenjagd am Samstag, 11.03.2017
Krähenjagd am 11.03.2017.pdf
PDF-Dokument [26.0 KB]

Bei der diesjährigen hegeringübergreifenden Rabenkrähenjagd zum Schutz des Niederwilds und der nichtjagdbaren Bodenbrüter wurde als Sieger ermittelt: Gruppe Otterskirchen mit 22 Rabenkrähen und 2 Elstern- siehe Bild

Wildunfall kennzeichnen- Treffen der Jägerschaft mit Polizei

Jägerschaft berät sich mit Polizei - erschienen am 06.08. im Vilshofener Anzeiger
Jägerschaft berät sich mit Polizei.pdf
PDF-Dokument [248.1 KB]

Großartige Darstellung der Jägerschaft auf Christkindlmarkt Vilshofen 2016

Jägerschaft der Kreisgruppe Vilshofen auf Christkindlmarkt Vilshofen.

Am letzten Wochenende des Christkindlmarktes Vilshofen übernahmen die Jäger das Stallgebäude der lebenden Krippe und präsentierten sich und die heimischen Wildtiere.

Statt mit Esel und Schafen war die lebende Krippe am letzten Wochenende mit Präparaten von Rehen, Wildschweinen, Dachs, Füchsen, diversen Mardern und Vögeln bevölkert. Die Jägerschaft der Kreisgruppe nutzte die Chance, sich und die heimischen Wildtiere mit einem bunten Programm zu präsentieren. So standen erfahrene Jäger, allen voran Söldner Rudi bereit, interessierten Besuchern, ob jung oder alt, sämtliche Fragen bzgl. der ausgestellten Tiere, der Hege und der Jagd zu beantworten. Dabei wurde sowohl die Diskussion geführt über die gestiegene Population des Schwarzwildes oder die Eingliederung des Luchses als auch über das schleichende Ausbleiben des Feldhasen und dessen Ursachen. Zusätzlich gab es für Kinder Malbücher und Wild- Bestimmungshefte, für Autofahrer eine Broschüre über das richtige Verhalten bei Wildunfällen und für Hobbyköche ein Büchlein zum richtigen Zubereiten von Wildfleisch.

Außer Wildtierpräparaten wurden Jagdhunderassen wie Kleiner und Großer Münsterländer, Deutsch Drahthaar oder Jagdterrier vorgeführt. Trauben von Menschen bildeten sich jeweils um die mitgeführten Greifvögel. Zur Stärkung der Besucher wurde Rehgulasch und Wildschwein- Pfefferbeißer von Egon Haertlmay und Georg Eireiner mit Ihrem Team angeboten; zubereitet von Rupperts Bonvivant bzw. von Metzgerei Steinleitner.  Für stimmungsvolles Ambiente sorgten die Jagdhornbläser der Kreisgruppe am Samstag- und Sonntagabend. Hier konnte erster Vorsitzender Antonio Ruppert auch Bürgermeister Florian Gams begrüßen, der sich sehr angetan zeigte am Engagement der Jägerschaft. Der Reinerlös an verkauften Wildmahlzeiten wird wie vor zwei Jahren einem sozialen Zweck zugeführt.

Allen Mitgliedern des BJV, sowohl von unserer als auch von anderen Kreisgruppen, welche den Stand besucht haben, ein herzliches Dankeschön für das Zeigen der Unterstützung!

Allen Aktiv- Beteiligten und den Rehspendern ein herzliches Danke schön!

Aktiv waren Eireiner Georg, Haertlmayr Egon und Max, Söldner Rudi, Birkeneder Fritz und Hubert, Ruppert Toni und Josephine mit Bonvivant- Team, Kreuziger Florian, Fischmann Saskia, Luckner Albert, Zitzelsberger Sepp, Rauscher Gust, Renner Alfons, Buchner Stefan

Greifvögel: Familie Glöckl und Familie Blei

Rehspender Brunner Franz, Semmler Markus, Birkeneder Fritz, Hasreiter Gust

Schwarzwilderleger: Markus Markmüller

Schwarzwild- Zubereiter: Metzgerei Steinleitner

Jagdhornbläsergruppe mit Hubert Markmüller

(Liste ist unvollständig und wird nach Hinweisen ständig ergänzt (Bu. St.))

Krähenjagd 16.07.2016

Hegering 3: 39 Krähenvögel und 2 Tauben

24.10.2015 "Wir sind Grün- Party"

auf Gelände des Rupperts Bonvivant

Alle Hegeringe sind seit dem letzten Forstgutachtens "Grün". Als Belohnung für diesen Erfolg wird ein Wildschweingrillen für alle Mitglieder der Kreisgruppe Vilshofen veranstaltet; Essen und zwei Getränke sind frei

 

Trotz der Einladung per mail (an bekannte Adressen), Verteilung von Flyern über Hegeringleiter und Veröffentlichung auf der Homepage fanden nur ca 60 Mitglieder der Kreisgruppe den Weg zu Rupperts Bonvivant. 

Selber Schuld für die Nicht Anwesenden konnten sich die Besucher denken... Denn zu den Klängen der Jagdhornbläser wurde frisch gegrilltes Wildschwein serviert, tranchiert vom Kreisvorsitzenden; dazu gab es böhmische Knödel, Blumenkohl, Rosenkohl, frischen Kartoffel-/ Gurkensalat, frische Brezen in allen Größen, verschiedene Saucen. Natürlich konnte man nicht nur eine Portion einnehmen... - sondern so viel man wollte bzw. konnte.

nach dem offiziellen Abschluß durch die Jagdhornbläser spielte Rodler Tobias auf seiner Bayerisch Diatonischen auf und der "gemütliche Teil" konnte beginnen.

Stiftungsurkunde für Patenschaft von Orgelpfeife
Orgelpfeifenpatenschaft.jpg
JPG-Datei [1.3 MB]

Spende für die Neuanschaffung der Vilshofener Orgel

 

Als Anerkennung der Spende für die neue Orgel der Stadtpfarrkirche Vilshofen durfte die Kreisgruppe Vilshofen die Patenschaft für eine Orgelpfeife übernehmen. - siehe anbei die Stiftungsurkunde

Jäger am Christkindlmarkt Vilshofen

Von Freitag, 05.12. bis Sonntag, 07.12. waren wir am Christkindlmarkt Vilshofen vertreten.

Wir verkauften Wildgulasch und Wildschwein- Pfefferbeisser

- Wir präsentieren uns am Freitag und Sonntag mit Jagdhunden, am Samstag mit Greifvögeln - ansonsten mit Präparaten und Informationsmaterial - und standen den Gästen als Jagd- und Naturexperten für Fragen und zur Diskussion zur Verfügung.

Besonderer Dank gilt den Organisatoren Eireiner Schos und Härtlmayr Egon; ebenso den stets anwesenden Mitgliedern Josi Ruppert, Rudi Söldner, Härtlmayr Max; Lobmeier Sigi für die Vorführung seiner Greifvögel, Birkeneder Fritz und seinen Jagdhundeführern, Markmüller Hubert mit den Jagdhornbläsern, nicht zuletzt Antonio Ruppert und seinem Bonvivant Team für die Zubereitung des Rehgulasch, den Rehwildspendern Höltl Hans, Renner Alfons mit Raucher Gust, Birkeneder Fritz, Eireiner Schos; Steinleitner Sepp für die Herstellung der Wildschwein- Pfefferbeißer und und und ... den Helfern beim Auf- und Abbau und natürlich unseren Besuchern, die uns zeigten, dass wir es richtig gemacht haben

Stefan Buchner

Volksfestumzug in Vilshofen am 25.08.2013

Wie jedes Jahr beteiligte sich der Jagdschutz-und Jägerverband Bayern, Kreisgruppe Vilshofen mit einer größeren Gruppe beim Volksfest- Festzug am 25.08.2013 in Vilshofen.

Angeführt von den Jagdhornbläsern der Kreisgruppe Vilshofen folgten Lobmeier Sigi mit Steinadler und Ortner Wiggerl mit Jagdfalke - Ihnen nach kamen die Waidmänner begleitet von ihren Jagdhunden.

Jagdlich gekleidet mit Kotze (Loden-Umhang), Rucksack, Pirschstock und Hut konnte ihnen die regnerische Witterung nichts anhaben.

Nach dem Zug konnten die Teilnehmer ihren Durst mit einem Freigetränk im Festzelt stillen.

Erwähnenswert sei ausserdem noch unser neues "Taferl", welches wir erstmals im Zug mitführten - (designed by Brunner Franz und Buchner Stefan) - gefertigt durch "Schilder Brunner", Vilshofen

 

........siehe Bilder unten ........

(wer weitere Bilder hat, kann mir diese bitte zusenden unter

Stefan-Buchner@t-online.de)

 

P.S.

die Bilder der letzten Volksfestumzüge sind unter der Rubrik "Öffentlichkeitsarbeit" zu finden - und zwar ziemlich weit unten

 

Besucherzähler