Mai 2020: über 500.000 Besucher, Jan. 2019: 400.000 Besucher,

Febr. 2017: 300.000. Besucher, Okt. 2015: 200.000. Besucher,

Mai 2014: 100.000. Besucher

Diese hohe Besucherzahl werten wir als Ansporn und Motivation, diese Seite immer wieder aktuell zu halten.

letzte Aktualisierungen :  24.02.2024 (Buchner Stefan)

Busfahrt zur HOHEN JAGD durchgeführt

TERMINE

 

2024 findet wieder Vegetationsgutachten statt

 

24. Februar: Busfahrt zur Messe HOHE JAGD in Salzburg

durchgeführt; voller Bus, Danke an Schos, Reiner, Rosmarie

 

12./13. April 2024: Motorsägenlehrgang, 

Kurs voll - Aufnahme in Warteliste möglich

Interessierte bitte melden bei Schriftführer

Stefan Buchner, 0179 46 911 51

 

Hegeringversammlungen:

HG 1 (Vilshofen): Dienstag, 26. März

HG 2 (Ortenburg): Donnerstag, 28. März

HG 3 (Otterskirchen): Freitag, 05. April

HG 4 (Hofkirchen): Freitag, 22. März

HG 5 (Aldersbach): Mittwoch, 27. März

 

Freitag, 26.04.2024

Pflichthegeschau und Jahreshauptversammlung

Rupperts Bonvivant, Windorf- Otterskirchen

Präsident Weidenbusch hat zugesagt und nimmt teil

 

ab Anfang Mai 2024: Hundeführerlehrgang

Anmeldung bei Fritz Birkeneder: 08543/ 3350

Junge Jäger- Vertreterin Meike Semmler bei Diskussion über Jagd in Niederbayern TV am 11.02.2024

95. Geburtstag und 70 Jahre im BJV

95. Geburtstag und 70 Jahre beim Bayerischen Jagdverband BJV

09.12.2023

Josef Schöttl wurde anlässlich seines 95. Geburtstag außerdem zu seiner 70 jährigen Mitgliedschaft im Bayerischen Jagdverband, Kreisgruppe Vilshofen gratuliert. Der Hegeringleiter des Bereiches Aldersbach Dieter Freundorfer ehrte ihn mit einer Ehrennadel samt Urkunde und überreichte einen Ehrenteller der Kreisgruppe Vilshofen.

Bereits Ende der 40er Jahre legte Josef Schöttl die Jagdprüfung ab und ist seit 1953 BJV- Mitglied. Bis 2022 nahm er aktiv an der Jagd teil und war somit 70 Jahre Pächter des Reviers Gründl bei Haidenburg. In dieser Zeit hat er einige Erlebnisse gesammelt und viele Veränderungen in Flora, Fauna und auch Politik mitgemacht. Zu seinen Jagdhelfern konnte er Deutsch-Kurzhaar, Dackel und English Setter zählen.

Die Jägerschaft würdigt sein Wirken und wünscht ihm weiterhin noch gute Gesundheit.

Apfeltag 2023 im Ginkopark Vilshofen

Ca. 1000 Besucher informierten sich am 01. Oktober beim Apfeltag der Stadt Vilshofen im Ginkopark.über Naturschutzmaßnahmen, Apfelbaumpflanzung, -pflege, -schnitt.

Die Kreisgruppe Vilshofen nutzte die Gelegenheit und  präsentierte sich:

 

- Hundeführer zeigten ihre Hunde

- Vorführung der Jagdhornbläsergruppe

- Falkner zeigten ihre Greifvögel

- Infomaterialien für Alt und vor allem für Jung (Malbücher, Sticker, Heftchen über unsere Wildtiere, Singvögel, Greifvögel..., Stundenpläne)

- Beratung bzgl. Tieren, Pflanzen, Verbiss, Wildunfall, richtiges Mähen, usw.

 

Die Jägerschaft zeigte sich der Öffentlichkeit und stellte sich dar, kamen mit den Leuten ins Gespräch, beantworteten Fragen und klärten auf.

Apfeltag 2023
Apfeltag.pdf
PDF-Dokument [11.3 MB]

Crowdfunding-Aktion: Beschaffung einer Kitzrettungsdrohne

Auch 2023 konnten sich Jagdkameraden mit Hilfe des Crowd- Funding- Programm "Viele schaffen mehr"  der Volks- und Raiffeisenbank Vilshofen eine Kitzrettungsdrohne beschaffen. 

Waffenvortrag 08.09.2023

08.09.2023 Vortrag über aktuelle Bestimmungen bzgl. Waffen, Munition und Waffenaufbewahrung von Schießobmann Rodler Georg 

ca. 90 Besucher beim Straubinger Wirt in Atzing folgten interessiert den Ausführungen von Schießobmann Georg Rodler - siehe Präsentation unten

Präsentation Waffenaufbewahrung, Transport, Bleifreies Schrot
Präsentation Waffen.pdf
PDF-Dokument [5.2 MB]

Hundeführerlehrgang 2023

Hundeführerlehrgang 2023 am 03.09.2023
Hundeführerlehrgang 2023.pdf
PDF-Dokument [10.6 MB]

27.08. Impressionen vom Volksfest-Umzug Vilshofen

Bilder vom KG Schießen am 19.08.2023 in Bockenberg

Bilder vom Schießtag 2023
Schießtag 2023.pdf
PDF-Dokument [6.2 MB]

Juli 2023: Aunkirchener Vorschulgruppe im Wald beim Fritz

Waldtag für die Schüler Alkofen- Pleinting, Juli 2023

Klasse 3a der Grundschule Alkofen-Pleinting (v.l.) Bernd und Josef Zitzelsberger, Heinrich Schlögl, Michael Hechinger, Johann Glöckl, Bild:Hans Knittlmayer

Hundeführerlehrgang 2022

Aktuelle Fördermaßnahmen

 

Förderprogramm Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft: "Klimaangepasstes Waldmanagement"

 

https://www.klimaanpassung-wald.de/

 

Förderprogramm Bayern Streuobstwiesen

 

Förderung: Bayerischer Streuobstpakt und aktuelle Förderprogramme für Streuobst in Bayern - LfL

 

Hinweis des Luchsbeauftragten Fritz Birkeneder

Falls ein Kadaver mit Verdacht auf Luchsriß gefunden wird, bitte beachten:

 

- Luchsbeauftragten Fritz Birkeneder (08543 3350) unverzüglich verständigen

- Kadaver an Fundstelle belassen, wegen

-- Spurensicherung durch Luchsbeauftragten

-- Kamerainstallation durch Luchsbeauftragten, um Luchs damit bei späteren Zeitpunkt zu bestätigen

 

Aufgrund der ASP- Gefahr nehmen die Schlachthöfe Vilshofen und Passau keine Proben für Trichinenuntersuchung mehr an.

Ab 09.04. können die Proben bei der Cs- Messstation in Albersdorf, Eireiner Schos abgegeben werden.

zu beachten:

- dieser Service gilt nur für Mitglieder der Kreisgruppe Vilshofen

- mit Wildursprungsmarke und -schein

- mit hinterlegter Telefonnummer auf Wildursprungsschein

- Kosten: 10 €

 

Tel. 08541/ 911069 bzw. 08541/ 5407

 

oder bei Veterinäramt Passau, Passauerstrasse 31, 94081 Fürstenzell

(vorher anrufen 0851 397 610)

NEUIGKEITEN ZUM WAFFENRECHT

Waffenschrank der Stufe „0“ wird zur Pflicht

Achtung bei Neuanschaffung.

Bereits erworbene Schränke können behalten werden siehe Link.

Jetzt erhältlich für 5€ bei Zitzelsberger Josef, Alkofen

Schild aus Aluminium, Größe wie DIN A4- Blatt, Dicke ca 3mm kann für 5 € bezogen werden bei 2. Vorsitzendem Zitzelsberger Josef, Alkofen, Unterreit1: 08549 8021

Aluminium- Schild- Größe wie DIN A4- Blatt- Dicke 3mm

Sammelstellen für Wildtierabfälle

Um der Ausbreitung der Afrik. Schweinepest entgegenzuwirken, können ab sofort Wildtierabfälle (Konfiskate) - v.a. Schwarzwildaufbruch und -schwarte, aber auch von allen anderen Wildtierarten (keine Schlachtabfälle) bei unseren Sammelstellen abgeliefert werden.

Zeitraum: von 7:30 bis 18 Uhr oder nach tel. Vereinbarung:

rechts der Donau: Labermeier Franz, Blindham/Neustift - siehe Bilder

links der Donau: Ruppert Antonio, Otterskirchen

Neuer Internetauftritt für Bereich Jagd des Ministeriums für Ernähung, Landwirtschaft und Forsten

Servus Jagdkameraden,

es wurde ein neuer Internetauftritt für den Bereich "Jagd" des Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten geschaffen.

 

Alles zum Thema Jagd in Bayern findet man unter www.wildtierportal.bayern.de

 

Hier findet ihr auch die Formulare für die Abschussplanung und die Streckenlisten, sowie relevante Gesetzestexte! 

Besucherzähler