Radiocäsium- Untersuchung

Eireiner Schos (stehend) und Osterer Fritz mit Messapparatur

Zertifizierte Messstelle der Kreisgruppe Vilshofen in Albersdorf

 

für Messungen bitte telephonisch anmelden (Gerät hat Anwärmphase)

bei 

Eireiner Schos: 08541/ 911 069

Osterer Fritz: 08541/ 5407

 

benötigt werden 500 Gramm Muskelfleisch, fettarm, blutarm (am besten von Schulter), gewürfelt, keine Innereien

 

zudem werden folgende Informationen benötigt:

- Gewicht des Stücks - aufgebrochen

- Ort des Abschusses

- Datum des Abschusses

- Art: Bache, Keiler, Frischling

 

bis 500 Bq kann Fleisch in Umlauf gebracht werden

>500 Bq kann das Fleisch über das Entsorgungsunternehmen Plattling ZTS entsorgt werden. www.ZTS-Betriebe.de

 

Mit Beleg über erhöhte Strahlung und über Entsorgung kann Entschädigung beantragt und bezogen werden

Die drei Formulare (Bqr-Messung, Entsorgung- Plattling und Schadensausgleichsformular Köln) sind entweder an das Veterinäramt Passau (z.H. Hr Kufner, Passauer Str. 39, 94121 Salzweg) oder an die Adresse siehe Entschädigungsformular oben zu senden.

 

Formular zur Entschädigung

http://www.jagd-bayern.de/formulare-radiocaesiummessung.html

 

Die Messstelle mißt nach telephonischer Anfrage und Anmeldung auch Pilze, Holzpellets aus Osteuropa, Rasenabschnitte usw.

 

Besucherzähler